fbpx

Traumhaftes Fotoparadies: Sonnenaufgang am Schober

Vor einigen Wochen ging ich gemeinsam mit meinem Papa und meinem Bruder eine hammermäßige Bergtour. Aber an sich nichts besonderes. Denn unser Ziel war der Schober. Der Schober ist quasi einer der Hausberge der Salzburger Bergfexen. Im Sommer sieht man nahezu täglich Posts der traumhaften Aussicht über Salzburgs Seen vom steinigen Gipfel in den sozialen Medien.

Wir drei sind zwar keine Reinhold Messner´s, für uns war diese Bergtour aber trotzdem ein unvergessliches Abenteuer. Und für meinen Bruder und mich eines der besten Vater-Sohn-Abenteuer überhaupt.

Am Vorabend die Nachricht von Papa: “Ich hol dich um 01.30 Uhr ab, nimmst dir an Kaffee mit!”. Letzteres war für mich selbstverständlich. Die Uhrzeit hingegen etwas früh. 😉

Keine Minute geschlafen, schlüpften wir kurze Zeit später am Parkplatz beim Ansitz Wartenfels auch schon in unsere Bergschuhe. In dieser Traum-Hochzeits-Location hatte ich einige Wochen vorher ein richtig cooles Hochzeitsshooting. Lustig war, dass zur Zeit unserer Ankunft noch eine Hochzeit in vollem Gange war. Ein Stück weit von unserem Weg konnten wir noch die typische “Hochzeits-Party-Musik” mithören.

Im Stockfinstern über Stock und Stein kamen wir auch im Stockfinstern oben an. Ganz alleine. Und am Schober alleine zu sein ist echt eine Seltenheit. Nach dem obligatorischen Gipfelschnaps, ein leckerer Zirben, begann nun das wunderschöne Schauspiel unserer Mutter Natur. Der Sonnenaufgang über dem Salzburger Seengebiet.

Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg Schober Salzburg